Schädlingsbefall an Nutzpflanzen

Marienkäfer gegen Schädlinge
Was macht ihr eigentlich gegen Schädlingsbefall an euren Nutzpflanzen? Sind Neemöl oder Kaliseife geeignet, ohne dass sie auf den Geschmack der Früchte auswirken? Eine meiner Meinung nach recht elegante Strategie im Umgang mit räuberischen Schädlingen ist: Nützlinge wie Marienkäfer einführen und die mit dem Ungeziefer aufräumen lassen! Gegen manche Schädlinge kann man aber wenig machen. Die Spinnmilbe ist zum Beispiel ziemlich problematisch bei mehrjährigen. Genieße das Gefühl, wenn du zum Blumenhändler gehst und sagst: ich würde gerne Marienkäfer-Eier kaufen!

In jedem Garten spielt die Schädlingsbekämpfung eine wichtige Rolle. Chemische Schädlingsbekämpfung bezieht sich auf jene Methoden, die Pestizide verwenden, um Schädlinge loszuwerden. Leider kann die Verwendung von Chemikalien für die menschliche Gesundheit und andere nützliche Organismen im Garten schädlich sein, vergleiche die aktuelle(oder doch nicht mehr aktuelle?) Glyphosat-Debatte. Der mit chemischen Methoden unter Umständen verbundene Schaden könnte eine Erklärung dafür sein, warum das Konzept des ökologischen Landbaus auch im heimischen Garten zunehmend populär wird.

Dieser Artikel befasst sich mit den Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung, basierend auf der Idee des ökologischen Gartenbaus.

Vorbeugende Schädlingsbekämpfung


Eine Möglichkeit im Umgang mit Schädlingen ist die Verhinderung von Schädlinge. Dies können wir erreichen, indem wir unseren Garten angemessen vorbereiten. Unkraut entfernen, organisches Material verwenden, um damit den Boden anzureichern, alle Rückstände entfernen, die die Schädlinge anziehen könnten. Diese und viele vorbeugende Maßnahmen könnten den Schädlingsbefall auf irgendeine Weise eindämmen.

Da wir die Möglichkeit eines Schädlingsbefalls trotz aller vorbeugenden Maßnahmen nicht ausschließen können, müssen wir auch vorbereitet sein, biologische Methoden zur Schädlingsbekämpfung einsetzen, um Schädlinge loszuwerden.

 Biologische Verfahren zur Schädlingsbekämpfung


Räuberische Insekten: Die Biologische Landwirtschaft oder Natur- und gesundheitsbewusste Hobbygärtner verwenden biologische Methoden zur Schädlingsbekämpfung. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Verwendung von räuberischen Insekten. Idealerweise ernähren sich diese Insekten von den Schädlingen, die Sie loswerden wollen. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man in Gärten räuberische Insekten als Fressfeinde von Schädlingen haben kann. Wir können entweder einige Pflanzen anbauen, die dafür bekannt sind, sie anzuziehen oder diese Insekten in Gartengeschäften kaufen.

Kultur-Methoden: Diese Herangehensweise zur Bekämpfung von Schädlingen im eigenen Gartem entfernt sowohl den Schädling als auch die betroffene Pflanze. Einige Pflanzen ziehen bestimmte Schädlinge an. Sobald sich die Schädlinge um oder auf diesen Pflanzen sammeln, werden sie entfernt und vernichtet. Sie können solche Pflanzen in Ihrem Garten haben, um Schädlingsbefall in Ihrem Garten zu verhindern.

Nützliche Nematoden  sind einige spezifische Rundwürmer, die als Parasiten bei Menschen, Tieren und Pflanzen gelten. Daher werden Nematoden, die gegenüber Insekten parasitär sind, aus naheliegenden Gründen im ökologischen Gartenbau verwendet. Nützliche Nematoden enthalten  Bakterien, die sich stark vermehren, sobald der Schädling sie aufnimmt. Einmal aufgenommen, zerstört das spezielle Bakterium in ihnen die inneren Organe dieser Parasiten und tötet sie

Neben diesen drei Optionen besteht auch die Möglichkeit, verschiedeme selbstgemachte Pestizide zuzubereiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu diesem Natur und Tierwelt Artikel