Efeu - die grüne Konstante

Überall Efeu

Efeu ist einfach überall, wenn man einmal darauf achtet begegnet einem diese Pflanze in Deutschland praktisch an jeder Ecke, alle paar Schritte das familiäre Bild: Efeu. Sogar Büros und Wohnzimmer konnte die immergrüne Pflanze inzwischen erobern.

Der gewöhnliche Wald- und Wiesen-Efeu (gemeiner Efeu)

Der einheimische Efeu, der uns in der Natur in Deutschland und Gärten in ganz Europa und auf anderen Kontinenten alle Nase lang begegnet, ist der sogenannte gemeine Efeu und wächst wie man als Gärtner so schön sagt, wie Unkraut. Manchmal sagt man statt gemeiner Efeu auch einfach gewöhnlicher Efeu. Hedera helix, so ist die offizielle Bezeichnung für diese einheimische Pflanzenart, die meistens einfach nur kurz "Efeu" genannt wird. Früher hat man das übrigens mal mit "ph" anstelle des "f" geschrieben, also Epheu. Nunja, das muss lange vor meiner Zeit oder zumindest vor meinem Interesse für Pflanzen und für die Natur gewesen sein.

Hedera helix als Heilpflanze und Arzneipflanze

Efeu ist nicht zuletzt als Heilpflanze bekannt, Hedera helix wurde sogar 2009 zur Arzneipflanze des darauffolgenden Jahres bestimmt. Damit wurde dem gemeinen Efeu von einem anerkannten Experten-Gremium bescheinigt, als Arzneipflanze des Jahres 2010 eine Pflanze mit besonderer Bedeutung für die Medizin zu sein und sein pharmazeutisches Potential als Arzneimittel gewürdigt. Die erste Pflanze der die Ehre dieses Titels zu Teil wurde war übrigens die echte Kamille, ihres Zeichens stolze Arzneipflanze des Jahres 1987.

Zubereitungen wie Extrakte und Tinkturen aus Efeublättern werden oft bei Erkrankungen der Bronchien empfohlen, die expektorierenden Effekte von Inhaltsstoffen der Efeutinktur und die spasmolytische Wirkung von Bestandteilen der Heilpflanze sollen bei Reizhusten und Krampfhusten eine positive Wirkung hervorrufen.